Hydraulik Standardsystem, Storz Hydraulik, Wurmlingen Storz

Firmengeschichte

Stammhaus E.A. Storz in Tuttlingen, Möhringer Straße

Ursprünglich als Schlossereibetrieb in Tuttlingen gegründet, gewinnt die Firma Storz ab Mitte des 20. Jahrhunderts einen internationalen Ruf als Hersteller von mechanischen Wagenhebern für die Automobilbranche und hydraulischen Zylindern für den Maschinenbau. Die Qualität und Funktionssicherheit der Produkte erweist sich dabei als äußerst zuverlässig. Die Marktführerschaft im Technologiesegment ist schnell erreicht und das Unternehmen prägt die internationale Normierung von Hydraulikzylindern und deren Anbauteile.

Ab dem Jahr 1951 konzentriert sich die Firma Storz GmbH verstärkt auf die Fluidtechnik als profitabler Geschäftsbereich. Bei Rückgriff auf eine hohe Fertigungstiefe fertigt das Unternehmen komplexe Hydraulikanlagen aus einer Hand für diverse Anwendungen. Dazu zählen Standardzylinder, Hydraulikzylinder für Prüfmaschinen, Hydraulikventile, Wegemeßsysteme, Anstellzylinder für Aluminium-Walzwerke, beschichtete Zylinder für die Arbeit mit aggressiven Medien oder Zylinder für Wasserkraftwerke (Hydroaggregate). Einen Zylinder mit besonders gigantischer Kraftübertragung, der unter anderem die Festigkeit der Schrägseile der Forth Replacement Crossing Bridge in Schottland Edinburgh (längste Schrägseilbrücke Europas) auf Ermüdung testete, fertigte die Storz GmbH mit Stolz für die Materialprüfungsanstalt für das Bauwesen in Braunschweig. Seilabspannzylinder aus Wurmlingen mit einem Kolbenweg von sieben bis zehn Metern sorgen hinzu für die sichere Fahrt der Gondeln an den Bergseilbahnen in der ganzen Welt.


Werksanlagen in Wurmlingen, 1996

Hydrauliktechnologie in höchster Präzision zeichnet die Firma Storz Hydrauliksysteme GmbH in Wurmlingen (Landkreis Tuttlingen) aus.
Für verschiedenste Einsätze auf der ganzen Welt entwickelt und produziert der Fluidspezialist leistungsstarke Hydraulikzylinder und
Hydro-Anlagen. Die Geschichte des innovativen Industrieunternehmens mit Sitz in Baden-Württemberg geht weit bis ins Jahr 1774 zurück.

 

In den vergangenen Jahren realisierte das Unternehmen komplexe und individuelle Systemlösungen. So verlassen heute neben Serien-, Standard- und Normzylindern verstärkt kundenspezifische Hydrauliklösungen das Werk. Ein solches bahnbrechendes Sonderprojekt orderte jüngst die Schluchseewerke AG aus dem Schwarzwald. Für die Schluchseewerke AG baute das Storz-Team einen kompakten Hydraulikzylinder mit mehr als 15 Metern Länge und einem Gewicht von über 20 Tonnen. Im Innenteil des wuchtigen Zylinderkörpers komprimieren 1.600 Liter Öl, das die Edelstahl-Kolbenstange mit 200 Millimeter Durchmesser in Bewegung setzt.

Innovationskraft, fachliche Kompetenz, hohe Fertigungstiefe und strenges Qualitätsmanagement prägen das heutige Leitbild der Storz Hydrauliksysteme GmbH, das zweitälteste Industrieunternehmen im Landkreis Tuttlingen. 65 Beschäftigte, darunter 11 Auszubildende, stellen sich diesen Herausforderungen und erwirtschaften einen Jahresumsatz in Höhe von rund zehn Millionen Euro.

 

Storz Hydrauliksysteme, Wurmlingen