Hydraulik Standardsystem, Storz Hydraulik, Wurmlingen Storz

ZG 1611 - Norm- Hydraulikzylinder (ISO 6020/1) - Nenndruck 160 bar mit beidseitiger Kolbenstange

Beschreibung

In Ergänzung der nach ISO-Norm 6020/1 und VW-Norm 39D920 konzipierten STORZ Hydraulikzylinder ZBD 1611 wurde die Gleichgangzylinder der Reihe ZG 1611 entwickelt. Diese Hydraulikzylinder haben eine beidseitig austretende Kolbenstange. Ihre Bauteile sind im wesentlichen die gleichen wie bei der genormten Baureihe ZBD 1611.

 

Die genormten Befestigungsarten A, MT4, MF3, MF1 wurden durch eine Fußbefestigung ergänzt. Jedem Kolbendurchmesser sind standardmäßig zwei Kolbenstangendurchmesser mit den entspechenden Flächenverhältnissen j=1,4 und j=2 zugeordnet.

 

Um den Hydraulikzylindern ein breites Anwendungsspektrum zu gewährleisten, stehen mehrere Dichtungsvarianten und Kolbenstangenwerkstoffe zur Auswahl.

Technische Daten

Nenndruck: 160 bar (16 MPa)
Statischer Prüfdruck: 240 bar (24 MPa)
Kolbendurchmesser:

25-200 mm

Flächenverhältnis j: 1,4 und 2
Temperaturbereich: -20...+80 °C
Viskositätsbereich: 10...600 mm²/s
Hubgeschwindigkeit: 0 - 1 m/s je nach Dichtungsvariante
Betriebsmedium:

Mineralöl nach DIN 51524, HFD-Flüssigkeiten

HFA,- HFB- sowie HFC-Flüssigkeiten durch Sonderausführungen möglich

Befestigungsarten

A Grundbauform

 

MT4 Schwenkzapfen

 

MF3 runder Flansch am Zylinderkopf

 

MF1 eckiger Flansch am Zylinderkopf

 

MS2 Zylinder mit Fußbefestigung

 

Technische Unterlagen

ZG 1611 - ND 160 bar - Datenblatt
ZG1611_Gleichgang_160bar.pdf
PDF-Dokument [467.0 KB]
Passende Befestigungsteile DIN 24337
Befestigungsteile_DIN24337.pdf
PDF-Dokument [775.3 KB]